Albäät der Wirt- kölsch Comedy - kölsch Poesie

Albäät der Wirt

Seit einigen Jahren unterhält er sein Publikum mit Geschichten aus dem Leben und selbstgeschriebener Poesie. Mal bis zum Zwerchfell versagen, mal besinnlich und berührend. "Do han ävver e paar Qualm en de Auge jekräje"

Als gebürtiger Kölner pflegt er seine Heimatsprache und auch dem klassischen Getränk: "Kölsch und Kölsch" ohne dem geht auf der Bühne nix.

Er nennt seine Auftritte "Lesungen", nicht dass er ein Buch geschrieben hätte, nein, er hat halt einfach "kein Zick un kein Loss" seine Gedichte und Geschichten auswendig zu lernen, wobei diese sicher schon ein Buch füllen würden. Es kommen auch ständig neue hinzu. An Themen mangelt es ihm schließlich nicht: lange verheiratet und geschieden, Seelsorger und Freund hinterm Tresen, viele Jahre Malermeister bei der Jugendhilfe und Vater von Sven-Elvis, liefern wohl noch für Jahre genug Stoff, der verarbeitet werden will. Aktuelles Zeitgeschehen wird ebenfalls nicht ausgespart, wie sollte es auch.
 

Zur Zeit können Sie ihn als befreundeten Künstler bei Escht Kabarett oder gemeinsam mit Rainer Moll in "Ich--Comedie Lesung--gucken" erleben oder ihn für eine Lesung in Ihren Räumen buchen: Anfrage

Termine